tennis-kopieDie Tennis-Szene kommt nicht zur Ruhe. Immer wieder berichtet die Tennis Integrity Unit (TIU) über Machtes, die in Verdacht von Wettmanipulationen geraten. Im Zuge der Sportwetten Ermittlungen wurden nun zwei Profis gesperrt.

Der rumänische Tennisspieler Mihaita Damian wurde für ein Jahr gesperrt und erhielt eine Strafe von 5.000 Dollar. Der australische Tennis-Spieler Calum Puttergill wurde für sechs Monate gesperrt und mit einer Zahlung von 10.000 Dollar bestraft.

Die TIU ist die Antikorruptions-Agentur der Tennisszene. Sie reagiert auf Gerüchte und Verdachtsmomente zum Thema Wettmanipulationen. Der 23-jährige Damian, der auf Platz 1.645 der Doppel-Weltrangliste liegt, hat zwei Konten bei Online Buchmacher bwin. Über diese Accounts soll er zwischen dem 24. November 2011 und dem 15. Februar 2013 199 Wetten auf Tennis-Matches abgegeben haben. Seine Sperre tritt sofort in Kraft.

Puttergill soll zwischen dem Mai 2012 und dem November 2014 sogar 300 Online Wetten auf Tennis-Spiele abgegeben haben. Der Australier ist die Nummer 1.207 der Welt. Wenn er sich bis zum 11. Juni 2017 nichts zu Schulden kommen lässt, wird seine Strafe halbiert.

Alle aktiven Tennis-Spielern ist es verboten, Wetten auf professionelle Tennis-Spiele abzugeben. In den vergangenen Wochen hab es wieder ein verstärktes Aufkommen von verdächtigen Wetten. Die Tennis Integrity Unit TIU wurde 2008 eingerichtet. Initiatoren waren der Weltverband ITF, die Herren-Organisation ATP, die Damen-Vereinigung WTA und die vier Grand-Slam-Turniere.

Die Artikel könnten dich auch Ineressieren:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.