In dieser Woche stehen die ersten vier Rückspiele im Champions League Achtelfinale auf dem Programm. Die Bayern sind nach dem 5:1 zu Hause so gut wie durch. Der BVB steht nach der 0:1-Auswärtsniederlage in Lissabon vor einer kniffligen Aufgabe. Und Barcelona hofft nach dem 0:4 in Paris auf das Wunder.

Arsenal FC – FC Bayern München (Dienstag, 20:45 Uhr)

Am wenigsten Spannung verspricht wohl das Spiel in London. Die Entscheidung scheint schon für die Bayern nach dem 5:1-Heimspiel-Sieg gefallen. Wer glaubt daran, dass Arsenal ein Wunder schaffen kann? Es geht für die Gunners wohl nur noch um einen anständigen Abschied aus der Königsklasse. Gut möglich, dass die Münchner den ein oder anderen Topstar schonen. Macht der Rekordmeister überhaupt mehr als nötig? Wenn Arsenal eine ähnliche Phase wie kurz vor der Halbzeitpause in München über einen längeren Zeitraum ausbauen und Unsicherheiten in der Bayern-Defensive ausnutzen kann, ist ein Achtungserfolg möglich. Aber am Ende ist das vierte Achtelfinal-Aus gegen den deutschen Rekordmeister nicht mehr zu verhindern.

bet-at-home.com Wettempfehlung: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor (1.45)

Borussia Dortmund – Benfica Lissabon (Mittwoch, 20:45 Uhr)

Die Niederlage des BVB in Lissabon war überraschend und unverdient. Die Zahlen sprachen mit 14:4 Torschüssen und 65:35 Prozent Ballbesitz für die Dortmunder. Zudem hatte Pierre-Emerick Aubameyang einen Elfmeter vergeben. Dennoch ging das Hinspiel mit 0:1 verloren. Doch zu Hause sind die Schwarz-Gelben eine Macht und in der laufenden Saison noch ungeschlagen. Auch Aubameyang hat sein kleines Tief überwunden. Die Defensive muss aber gewarnt sein: Bei einem Gegentreffer durch die Portugiesen braucht man schon drei eigene Treffer fürs Viertelfinale.

bet-at-home.com Wettempfehlung: Dortmund erzielt das erste Tor und gewinnt (1.38)

FC Barcelona – Paris Saint-Germain (Mittwoch, 20:45 Uhr)

Das Hinspiel war eine „rauschende Gala“ und eine „unglaubliche Nacht“. Aber nur für Paris St. Germain. Für Barcelona war die verdiente 0:4-Niederlage beim französischen Meister eher ein Albtraum. Das katalanische Starensemble wurde von PSG an die Wand gespielt. Die Gäste um das magische Sturmtrio Messi, Neymar und Suarez hatten keine Chance. Verpasst Barca erstmals seit zehn Jahren das Viertelfinale in der Königsklasse? Oder gibt es ein Wunder? Noch nie konnte ein Team in der K.o.-Phase einen Rückstand in dieser Höhe aufholen. Barcelona wird sicher ein deutlich besseres Spiel zeigen. Aber der französische Rekordchampion spielt aktuell in einer bestechenden Form. Die letzte Niederlage datiert vom 17. Dezember 2016. Barca könnte mit einem Sieg Wiedergutmachung leisten, dürfte aber das Viertelfinale verpassen. Die Hypothek des 0:4 ist gegen ein Spitzenteam wie PSG zu viel.

bet-at-home.com Wettempfehlung: Handicap-Sieg (0:1) Barcelona (2.01)

SSC Napoli – Real Madrid (Dienstag, 20:45 Uhr)

Im Hinspiel ging eine Serie zu Ende: Das 1:3 in Madrid war die erste Niederlage für Neapel seit Ende Oktober. Nach einem Torwartfehler war man zwar in Führung gegangen, hatte dann aber dem Titelverteidiger das Feld überlassen. Das 3:1 ist durchaus eine gute Ausgangsposition für die Königlichen. Real musste im Jahr 2017 wettbewerbsübergreifend erst drei Niederlagen hinnehmen. Die Mission Titelverteidigung lebt weiterhin. Noch nie konnte eine Mannschaft in der Königsklasse ihren Titel verteidigen. Trotz Heimvorteil für die Italiener spricht vieles dafür, dass Real Madrid zum siebten Mal in Folge ins Viertelfinale einzieht.

bet-at-home.com Wettempfehlung: Real Madrid gewinnt mindestens eine Halbzeit (1.61)

Die Artikel könnten dich auch Ineressieren:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.