FC St. Pauli – TSV 1860 MünchenAm fünften Spieltag der 2. Bundesliga stehen sich mit dem FC St. Pauli und dem TSV 1860 München zwei Mannschaften gegenüber, die vor Saisonbeginn zum Kreis der Aufstiegskandidaten gezählt wurden und die sich ihren Start sicherlich anders vorgestellt haben. So hat St. Pauli nach nur vier Punkten und aufgrund schwacher Leistungen bereits die Reissleine gezogen und den Trainer gewechselt. Und auch bei den Löwen wackelt der Stuhl von Coach Ricardo Moniz nach nur zwei von zwölf möglichen Zählern schon bedenklich.

Aufstellungen:

Voraussichtliche Aufstellung FC St. Pauli: Tschauner – Kalla, Thorandt, Gonther, Buballa – Alushi, Buchtmann – Rzatkowski, Maier – Budimir, Nöthe

Voraussichtliche Aufstellung TSV 1860 München: Ortega – Volz, Schindler, Bülow, Wojtkowiak – Stark – Sanchez, Bedia – Leonardo – Okotie, Rodri

Letzte Spiele FC St. Pauli gegen TSV 1860 München:

In den ersten beiden Ligen sowie im DFB-Pokal gab es bislang 23-mal das Duell FC St. Pauli gegen den TSV 1860 München. Die Bilanz ist mit jeweils zehn Siegen und drei Unentschieden völlig ausgeglichen. In Hamburg hat St. Pauli aber mit acht Siegen, zwei Remis und nur einer Niederlage klar die Nase vorne. So auch in der vergangenen Saison, als der Kiez-Klub das Hinspiel am Millerntor durch einen Treffer von Lennart Thy mit 1:0 für sich entschied. Auch das Rückspiel in München ging letzte Saison an St. Pauli – Christopher Nöthe und Fin Bartels trafen sechs Tage vor Weihnachten 2013 zum 2:0-Erfolg der Kiez-Kickers in der Allianz Arena.

Aktuelle Form beider Teams:

Nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Saisonspielen schien der FC St. Pauli mit dem Weiterkommen im DFB-Pokal gegen Optik Rathenow (3:1) und dem 2:1-Erfolg gegen den SV Sandhausen die Kurve bekommen zu haben, doch weil die Leistungen trotz der Siege wenig überzeugend ausgefallen sind und es im Anschluss daran ein auch in dieser Höhe völlig gerechtfertigtes 0:3 bei der SpVgg Greuther Fürth setzte, musste Trainer Roland Vrabec in letzter Konsequenz gehen. Neuer Coach ist der bisherige U23-Trainer Thomas Meggle, der freilich nicht alles über den Haufen werden, sondern in erster Linie Spaß und Selbstvertrauen zu vermitteln versuchen wird. Dass in der Viererkette mit Sebastian Schachten, Bernd Nehrig und Lasse Sobiech drei Akteure sicher und mit Sören Gonther ein weiterer wahrscheinlich ausfallen, ist allerdings ein Handicap.

Bei den Münchner Löwen hat sich die Lage in der Länderspielpause etwas beruhigt, doch Coach Moniz steht weiter im Blickpunkt. Nach den Niederlagen beim 1. FC Kaiserslautern (2:3) und gegen RB Leipzig (0:3) sowie den wenig befriedigenden Unentschieden beim 1. FC Heidenheim (1:1) und gegen den SV Darmstadt 98 (2:2) muss der erste Sieg her, soll das Ziel Aufstieg weiterhin in Sichtweite bleiben. Dabei mithelfen können erstmals die nachverpflichteten Martin Angha, Rodri und Valdet Rama, wobei letzter noch Trainingsrückstand aufweist.

Prognose und Wett Tipp:

Es handelt sich fraglos um eine ganz schwierig zu prognostizierende Partie. St. Pauli ist nach dem Trainerwechsel eine Wundertüte, wobei eine Leistungsexplosion nicht ausgeschlossen ist. Ähnliches gilt für die Löwen, bei denen Coach Moniz personell und taktisch an einigen Stellschrauben gedreht hat. Weil beide Offensivpotential haben und defensiv anfällig sind, raten wir zu einem Tipp auf Over 2,5 mit der Quote 1,98 bei Betsafe. Bezüglich des Spielausgangs raten wir nichts, würden aber wohl einen Tipp auf Remis mit der Quote 3,15 wählen.

Die Artikel könnten dich auch Ineressieren:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.