betfair-paddypowerEnde August wurde bekannt, dass in dem Jahr 2015 eine weitere Buchmacher-Fusion bevorsteht. Nachdem sich in diesem Jahr schon Ladbrokes und Gala Coral zusammengeschlossen hatten und bwin.party ein Übernahme-Angebot von GVC Holdings bekommen hatte, gaben auch Paddy Power und Betfair ihre „Liason“ bekannt. Der neue Sportwetten-Anbieter Paddy Power Betfair wäre mit einem Umsatz von 1,5 Milliarden Euro und einem geschätzten Börsenwert von rund £ 5,8 Milliarden einer der größte Online-Glücksspiele-Anbieter weltweit. Der Deal hatte ein Finanzvolumen von 7,6 Milliarden Dollar. Doch ganz abgeschlossen war der Deal noch nicht. Nun gab die britischen Regulierungsbehörde Competition and Markets Authority (CMA) dem Deal grünes Licht.

Der neue Glücksspiel-Riese Paddy Power Betfair hat seinen Hauptsitz in Dublin. Der bevorstehende Deal musste von der CMA untersucht werden und begann am 9. November 2015. In einem zweiten Schritt muss nun die Übernahme noch von der Republic’s Competition and Consumer Protection Commission genehmigt werden. Die Untersuchung hierzu läuft schon, es ist aber noch kein endgültiges Ergebnis bekannt. Auch die Aktionäre von Betfair und Paddy Power haben inzwischen dem Deal zugestimmt.

Auf der ganzen Welt arbeiten dann über 7.000 Angestellte für das neue Unternehmen. Der erwartete Umsatz im dritten Jahr des Zusammenschlusses liegt bei 1,84 Mrd. Dollar. Hinzu kommen geschätzte Kosteneinsparungen von 76,8 Mio. Dollar. 80 Prozent des neuen Angebots findet online statt. Paddy Power hat 336 Wett-Shops in Großbritannien und 252 in Irland. Kunden hat Paddy Power Betfair dann in über 100 Ländern. Betfair CEO Breon Corcoran, der zuvor COO bei Paddy Power war, wird neuer Chef des fusionierten Konzerns.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.