Diesen Samstag, den 14. Oktober wird der wichtigste und härteste Triathlon Wettbewerb der Welt ausgetragen, der Ironman auf Hawaii. Auch auf solche Sportevents kann gewettet werden. Aus deutscher Sicht ist der Wettbewerb besonders interessant, da mit Jan Frodeno und Sebastian Kienle zwei Deutsche die Favoriten auf Gold und Silber sind. Vor allem Frodeno könnte den Hattrick schaffen und den dritten Ironman in Folge gewinnen.

Beim Ironman müssen die Teilnehmer 3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren und 42,195 km Laufen. Mehr als 2.300 Teilnehmer gehen in Kailua-Kona auf Big Island an den Start, darunter auch 212 deutsche Athletinnen und Athleten. Die Männer gehen ab 6.25 Uhr Ortszeit (18.25 Uhr deutsche Zeit) an den Start, die Frauen beginnen fünf Minuten später. Weltweit werden 500 Millionen TV-Zuschauern das Event verfolgen. In Deutschland übernimmt das ZDF am Samstag ab 18.30 Uhr mit einem Livestream die Berichterstattung.

Als Favorit der Buchmacher geht der Deutsche Jan Frodeno ins Rennen. Der Kölner Langstrecken-Triathlet verzichtete in diesem Jahr auf die Ironman-EM in Frankfurt und ließ auch die Challenge in Roth aus, um sich voll und ganz auf die Titelverteidigung in Hawaii zu konzentrieren. In dieser Saison schaffte der zweifache Sieger aber noch keine Zeit unter 7:55. Die Quote auf den dritten WM-Titel in Serie liegt bei 1,80.

Auch der zweitre Favorit kommt aus Deutschland. Sebastian Kienle musste sich im Vorjahr nur Frodeno geschlagen geben. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war der EM-Titel in einer starken Zeit von 7:41:42. Allerdings erreichte der Europameister bei der WM über die Mitteldistanz im September nur den fünften Platz. Die Quoten auf einen Ironman Sieg von Kienle liegen bei 3,00.

Dahinter folgt der Kanadier Lionel Sanders, der im letzte Jahr den Ironman Arizona mit einem neuen Streckenrekord (7:44:29 Stunden) gewann. Dieses Jahr gewann er die Weltmeisterschaften auf der Triathlon-Langdistanz (4 km Schwimmen, 120 km Radfahren und 30 km Laufen). Lionel Sanders größte Schwäche ist das Schwimmen.

Ein weiterer Medaillen-Kandidat kommt ebenfalls aus Deutschland. Patrick Lange gewann im letzten Jahr WM-Bronze. Trotz einer Fünf-Minuten-Zeitstrafe kam er am Ende nur 4:44 Minuten hinter dem Sieger Jan Frodeno ins Ziel. Die Quote für seinen Sieg steht allerdings bei 19,00.

Die Quoten zum Ironman 2017 bei bwin:
Jan Frodeno: 1,80
Sebastian Kienle: 3,00
Lionel Sanders: 4,50
Patrick Lange: 19,00

Die Artikel könnten dich auch Ineressieren:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.