karlsruher sc vs. spvgg greuther fürth Am 30. Spieltag der 2. Bundesliga stehen sich der Karlsruher SC und die SpVgg Greuther Fürth in einem Südduell gegenüber, in dem beide Teams unterschiedliche Ziele verfolgen. Während der viertplatzierte KSC an den Aufstiegsrängen dran bleiben und nach Möglichkeit unter die ersten Drei springen möchte, geht es für Fürth nach nur einem Sieg aus den letzten 17 Spielen nur noch ums nackte Überleben, was bei einem auf drei Zähler geschrumpften Vorsprung auf die Abstiegszone schwer genug wird.

Aufstellungen:

Voraussichtliche Aufstellung Karlsruher SC: Orlishausen – Valentini, Gordon, Mauersberger, Max – Yabo, Meffert – Torres, Nazarov, Yamada – Hennings

Voraussichtliche Aufstellung SpVgg Greuther Fürth: Flekken – Lam, Röcker, Thesker, Gießelmann – Fürstner – Stiepermann, Schröck – Zulj – Freis, Wurtz

Letzte Spiele Karlsruher SC gegen SpVgg Greuther Fürth:

Beide Mannschaften standen sich bislang 46-mal gegenüber. Karlsruhe bringt es dabei auf 20 Siege und hat damit gegenüber 16 Fürther Erfolgen bei zehn Unentschieden die Nase leicht vorne. Zu Hause hat der KSC zwölfmal gegen Fürth gewonnen bei jeweils fünf Remis und Niederlagen. Die letzten vier Heimspiele gewannen die Badener bei drei Remis und einer Niederlage gegen die SpVgg allerdings nicht.

Aktuelle Form beider Teams:

Der Karlsruher SC hat seit der Winterpause noch nicht verloren und ist das 4:1 gegen den FSV Frankfurt vor Weihnachten eingerechnet seit elf Spielen ungeschlagen. Im Jahr 2015 relativiert sich die Bilanz der Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski allerdings dadurch, dass auch nur drei Siege gelangen und siebenmal die Punkte geteilt wurden. So war das 3:0 gegen den FC St. Pauli am vorvergangenen Wochenende der erste Heimsieg nach zuvor vier Unentschieden im eigenen Stadion, dem allerdings dann nicht der erhoffte nächste Dreier, sondern beim SV Sandhausen ein eher enttäuschendes 0:0 folgte.

Die SpVgg Greuther Fürth hat nach passablem Start ins neue Jahr mit vier Punkten aus drei Spielen Trainer Frank Kramer entlassen und in der Hoffnung auf einen Aufschwung durch den ehemaligen Aufstiegstrainer Mike Büskens ersetzt. Der erhoffte Effekt ist indes mit nur vier Punkten aus sieben sieglosen Partien unter Büskens nicht einmal ansatzweise eingetreten. Vielmehr hat sich die Situation durch die punktenden Kellerklubs zuletzt enorm zugespitzt. Unentschieden wie in den letzten beiden Begegnungen beim FSV Frankfurt (1:1) und gegen Union Berlin (2:2) helfen nun kaum mehr weiter, um sich richtig zu befreien. Legt die Offensive nicht zu, wird die Trendwende aber kaum gelingen.

Wettanbieter und Quoten:

betsafe quote100€ Bonus
für Neukunden

Anmelden

Wettquoten:
1 = 1,72
X = 3,35
2 = 4,55

50€ Bonus
für Neukunden

Anmelden

Wettquoten:
1 = 1,72
X = 3,43
2 = 5,00

100€ Bonus
für Neukunden

Anmelden

Wettquoten:
1 = 1,727
X = 3,45
2 = 5,00

100€ Bonus
für Neukunden

Anmelden

Wettquoten:
1 = 1,74
X = 3,35
2 = 4,65

100€ Bonus
für Neukunden

Anmelden

Wettquoten:
1 = 1,75
X = 3,30
2 = 5,25

Prognose und Wett Tipp:

Der Trend spricht alles andere als für die SpVgg Greuther Fürth, die in einem Negativstrudel steckt, aus dem ein Entrinnen alles andere als einfach ist. Der KSC hingegen ist zwar 2015 noch unbesiegt, muss aber unbedingt dreifach punkten und hat dazu vor eigenem Publikum eine große Chance, die bei normalem Verlauf gegen einen nicht vor Selbstvertrauen strotzenden Gegner gelingen sollte. Gut möglich indes, dass es zwischen dem defensivstarken KSC und sicherlich nicht ultra-offensiven Fürthern wenig Tore gibt, weshalb wir zum Tipp auf Under 2,5 mit der Quote 1,67 bei Betsafe raten.

Die Artikel könnten dich auch Ineressieren:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
.