Mkhitaryan-Man-UBorussia Dortmund hat in der vergangenen Spielzeit eine tolle Saison absolviert. In der Bundesliga wurde man mit einer rekordverdächtigen Punktzahl Vize-Meister, erreichte das DFB-Pokal-Finale und in der Europa League das Viertelfinale. Viele Spieler des BVB spielten sich in den Vordergrund und weckten Begehrlichkeiten bei anderen Teams. Nach dem Abgang von Mats Hummels zum FC Bayern und dem Wechsel von Ilkay Gündogan zu Manchester City musste man Henrikh Mkhitaryan zu Manchester United ziehen lassen. Die Kassen der Dortmunder sind bestens gefüllt. Über 100 Mio. Euro Transfereinnahmen. Doch wer ersetzt Mkhitaryan? Dazu hat sich Buchmacher bwin Gedanken gemacht.

Der Verlust von Mkhitaryan trifft den BVB. War der Armenier doch Topscorer der vergangenen Bundesliga-Spielzeit. Wer kann ihn erstzen. Ein Name wird besonders heiß diskutiert: Andre Schürrle. Der Wolfsburger will wohl zurück zu seinem Lehrmeister Thomas Tuchel. Zudem könnte er mit Dortmund Champions League spielen. Angeblich fordert Wolfsburg rund 40 Mio. Euro. Laut dem Portal transfermarkt.de liegt der Marktwert von Schürrle aber nur bei 18 Mio. Euro. Die Quote, dass Schürrle in diesem Sommer zum BVB wechselt liegt bei bwin bei 3.00.

Eine weitere Alternative wäre Mario Götze. Der ehemalige Borusse soll im Vorstand des BVB Kandidat Nummer 1 auf die Mkhitaryan-Nachfolge sein. Allerdings steckt der Nationalspieler, ähnlich wie Schürrle, seit längerer Zeit in einem Leistungsloch und kommt auch bei der Europameisterschaft in Frankreich nicht richtig in Schwung. Außerdem sorgte der Name unter den hartgesottenen BVB-Anhängern nicht gerade für gute Stimmung. Allerdings wäre diese Lösung wohl günstiger als die Schürrle-Variante. Angeblich soll der FC Bayern bereit sein, den einstigen Wunschspieler Pep Guardiolas für rund 25 Mio. Euro abzugeben. bwin hat für Götzes Rückkehr zum BVB bis zum 1. September eine Quote von 3.50 im Angebot.

Zuletzt tauchten jedoch noch 2 andere Namen in der Gerüchteküche auf: Marek Hamsik und Arda Turan. Unter 45 Mio. Euro ist Hamsik aber wohl nicht zu haben. Arda Turan steht nach einem schwachen Halbjahr beim FC Barcelona auf dem Abstellgleis und würde sicher keine 40 Mio. Euro kosten. Barca hatte in der vergangenen Saison für Turan 34 Mio. Euro an Atletico Madrid überwiesen. Turan würde in Dortmund auf zwei Nationalmannschafts-Kollegen treffen: Nuri Sahin und Neuzugang Emre Mor.

Die Artikel könnten dich auch Ineressieren:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.