tipico-großObwohl noch keine bundesweite Sportwetten-Lizenzen vergeben wurden, versuchen die Anbieter sich durch vorbildliches Verhalten für den regulierten Markt gut aufzustellen. So hat Buchmacher Tipico in Deutschland zuerst Ereigniswetten aus dem Live-Wettangebot sowie alle Ereigniswetten wie Wetten auf Eckbälle, Gelbe Karten oder Elfmeter gestrichen. Damit möchte Tipico Beiträge „zur Sicherung der Integrität im Sport“ leisten. Zudem sind Wetten auf deutsche Amateur- und Jugendspiele seit Februar bei Tipico nicht mehr möglich. Nun kam ein weiteres Zeichen im österreichischen Profi-Fußball dazu.

Vor Anpfiff aller Spiele der 30. Runde der Tipico Bundesliga in Österreich setzten die Kapitäne und Schiedsrichter am Spielfeld ihre Unterschrift unter die prägnante Botschaft des Vereins Play Fair Code: Wir gegen Manipulation im Sport! Tipico unterstützt die Initiative bei dessen zentralen Aktivitäten auf den Gebieten der Prävention durch Aufklärung, Schulung und Bewusstseinsbildung.

Sportminister Gerald Klug übergab bei der Auftaktveranstaltung im Ernst-Happel-Stadion dazu das offizielle Aktionslogo „Wir gegen Manipulation im Sport“ an SK Rapid-Kapitän Steffen Hofmann symbolisch für alle Bundesliga-Kapitäne. Auch Sportminister Gerald Klug, SK Rapid Kapitän Steffen Hofmann sowie Play Fair Code Präsident Günter Kaltenbrunner und Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer unterschrieben den Code.

Der Play Fair Code ist ein Verein zur Wahrung der Integrität im Sport und wird von Tipico seit Sommer 2014 unterstützt. Der Play Fair Code wurde im Mai 2012 auf Initiative des Sportministeriums, des ÖFB und der Bundesliga gegründet und verfolgt das klare Ziel, die Bewusstseinsbildung für das Problem Spielmanipulation zu schärfen. Die Kooperation zwischen Tipico und dem Code beinhaltet zahlreiche Medieninhalte, gemeinsame Workshops, Vortragsreihen sowie weitere vorbeugende Maßnahmen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.