deutsche-telekom-logoSchon im Oktober 2015 wurde berichtet, dass Wett-Anbieter Tipico vor dem Verkauf steht. Die Eigentümer von Tipico sollen das Unternehmen J.P. Morgan and Rothschild beauftragt haben, einen Käufer für den Wettanbieter zu finden (Sportwettenpro.com berichtete). Nun soll die Deutsche Telekom Insidern zufolge Interesse daran haben, Tipico zu übernehmen.

Die Eigentümer hoffen, dass durch das Wachstum von Tipico Branchengrößen wie Amaya, 888 Holdings und William Hill Interesse an einer Übernahme zeigen. Der Kauf-Preis könnte zwischen 1.12 und 1.69 Milliarden Dollar liegen, in etwa dem 9-fachen des operative Gewinns und auf dem Niveau von börsennotierten Rivalen wie GVC. Tipico wurde 2004 gegründet und gilt mit einem Umsatz von 500 Mio. Euro als größter, privater Wettanbieter in Deutschland. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Malta ist zudem offizieller Wett-Partner des FC Bayern München. Tipico war einer der Anbieter, der auch in dem nördlichsten Bundesland eine Lizenz erhielt. Dagegen war Tipico nicht unter den 20 Anbietern, die eine bundesweite Lizenz bekommen sollten. Dagegen legte Tipico zusammen mit anderen Wettbewerbern Klage ein und legte mit dieser Klage das ganze Vergabeverfahren auf Eis.

Die Telekom soll sich mit dem Finanzinvestor Centerbridge zusammengetan haben, um ein Angebot abzugeben. Die Telekom wolle einen Minderheitsanteil erwerben, Centerbridge die Mehrheit. Auch der Finanzinvestor CVC soll sich für Tipico interessieren. CVC erhofft sich mit einer Übernahme Synergien für seinen Buchmacher Sky Bet. Womöglich will auch der chinesische Finanzinvestor XIO Group ein Angebot vorlegen. Die tschechische Lotteriefirma Sazka war wohl auch interessiert, kann aber wegen anderer Deals wohl nicht in die Verhandlungen mit einsteigen. Bis Ende April können Interessenten Angebote einreichen.

Die Deutsche Telekom ist bereits mit 64 Prozent an der Deutschen Sportwetten GmbH (DSW) beteiligt, die den österreichischen Sportwettenanbieter Tipp3 betreibt. Eine Kooperation mit Tipico könnte für die Telekom wichtig sein, falls sie sich in der kommenden Versteigerung die Fußball-Bundesliga Internet-Übertragungsrechte sichert.

Die Artikel könnten dich auch Ineressieren:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.