VfL Bochum - Karlsruher SCMit dem VfL Bochum und dem Karlsruher SC stehen sich am fünften Spieltag der 2. Bundesliga zwei der sechs Mannschaften, die mit jeweils acht Punkten gemeinsam die Tabelle anführen, direkt gegenüber. Bochum geht aufgrund der besten Tordifferenz als Spitzenreiter in das Duell mit dem KSC, der genau wie der VfL auf zwei Siege und zwei Unentschieden sowie den Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals zurückblicken kann.

Aufstellungen:

Voraussichtliche Aufstellung VfL Bochum: Luthe – Celozzi, Simunek, Fabian, Perthel – Tasaka, Losilla, Latza, Gregoritsch – Terodde, Sestak

Voraussichtliche Aufstellung Karlsruher SC: Orlishausen – Klingmann, Gulde, Gordon, Kempe – Peitz – Torres, Yabo, Krebs, Yamada – Micanski

Letzte Spiele VfL Bochum gegen Karlsruher SC:

Lange Jahre war die Partie VfL Bochum gegen den Karlsruher SC fester Bestandteil der Bundesliga, doch seit der Saison 2008/09 trafen beide Klubs nur noch in der 2. Bundesliga aufeinander. Die Gesamtbilanz nach 51 Begegnungen spricht mit 21 Siegen, 17 Unentschieden und 13 Niederlagen für den VfL Bochum, der zu Hause bei sieben Remis und fünf Niederlagen 15 von 27 Duellen mit dem KSC gewonnen hat. Vergangene Saison trennten sich beide Teams in Karlsruhe zunächst torlos. Am letzten und schon unbedeutenden Spieltag gewann der VfL im eigenen Stadion dann durch ein Tor von Adnan Zahirovic mit 1:0.

Aktuelle Form beider Teams:

Nach zwei Jahren mit Abstiegskampf bis (fast) zum letzten Spieltag scheint der VfL Bochum sich tatsächlich wieder in andere Tabellenregionen orientieren zu können. Der Umbruch mit acht Neuzugängen, zu denen kurz vor Transferschluss noch drei weitere Neue kamen, ist fraglos gelungen, stehen doch regelmäßig sieben neue Profis in der ersten Elf. Dank der Neuen präsentiert sich der VfL in allen Mannschaftsteilen verbessert und hat vor allem im Offensivspiel dank der zuvor vermissten Schnelligkeit der Angreifer neue Möglichkeiten. Mit starkem Konterspiel wurde so bei Erzgebirge Aue (5:1) und bei Eintracht Braunschweig (2:1) sowie im DFB-Pokal gegen den VfB Stuttgart (2:0) gewonnen. Schwerer tut sich die Mannschaft von Trainer Peter Neururer zu Hause gegen eher abwartende Gegner, wie die 1:1-Unentschieden gegen die SpVgg Greuther Fürth und den 1. FC Union Berlin verdeutlichen. Eine neue Chance gegen einen kompakten Gegner hat der VfL nun gegen den KSC, um zu zeigen, auch solche Spiele gewinnen zu können.

Der KSC hat exakt die gleiche Bilanz wie der VfL und bei zwei Heimremis auswärts zweimal gewonnen. Mit den schnellen Flügelspielern liegt es auch den Badenern mehr, nicht selbst das Spiel machen zu müssen. Voraussetzung dafür ist aber immer eine sichere Defensive. Dass nun aus der Stammviererkette der bisherigen Saison mit Sascha Traut und Jan Mauersberger gleich zwei Akteure in Bochum ausfallen, ist fraglos ein Handicap, das Trainer Markus Kauczinski dank des im Sommer breiter aufgestellten Kaders aber kompensieren kann.

Prognose und Wett Tipp:

Der VfL Bochum hat zwar auch in dieser Saison abgesehen vom DFB-Pokal zu Hause noch nicht restlos überzeugen können, könnte nun aber davon profitieren, dass der KSC seine Viererkette gleich doppelt verändern muss. Anpassungsprobleme sind nicht auszuschließen, die der offensivstarke VfL für sich nutzen könnte. Eine Wette mit der Quote 2,45 auf Heimsieg ist daher sehr interessant. Ebenso wie ein Tipp mit der Quote 1,51 darauf, dass beide Teams mindestens ein Tor erzielen.

Die Artikel könnten dich auch Ineressieren:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.