betinternetUnd wieder einmal zieht sich ein Sportwetten-Anbieter vom Markt zurück. Der britische Buchmacher BetInternet zieht sich aber nicht nur von diversen Märkten zurück, sondern stellt sein Angebot komplett ein.

BetInternet hatte nicht nur Sportwetten im Angebot, sondern auch Casino Games und Poker. Das Unternehmen gehörte zu dem Online Gambling Anbieter Webis Holdings und wurde 1998 gegründet. Es hatte Firmensitze auf der Isle of Man sowie auf den niederländischen Antillen. Auf Grund des Engagements in Asien gab es bei Betinternet auch eine große Auswahl an asiatischen Handicaps und over/under Wetten. Laut den Verantwortlichen musste man den Betrieb auf grund von rechtlichen Problemen und steuerlichen Belastungen vor allem in den asiatischen Märkten einstellen. Im vergangenen Sommer hatte es schon erste Probleme in Singapur gegeben. Man hatte wohl noch versucht, die Seite an Wettbewerber aus der Online-Glücksspiel-Branche zu verkaufen, konnte sich aber mit niemand einigen.

Der aktuelle Verlust lag bei fast 300.000 Dollar. Kunden sollen sich wegen ausstehender Auszahlungen per Mail, Telefon oder Live-Chat an den Support melden. Webis Holdings möchte sich nun auf seine andere Seite WatchandWager.com konzentrieren.

Die Artikel könnten dich auch Ineressieren:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
.